Typisch Wohnungsbesichtigung in Hamburg! Was Dich erwartet und wie Du damit umgehst

Kennst Du das Spiel “Reise nach Jerusalem”? Eine Gruppe von Menschen läuft dabei zu Musik um eine Ansammlung von Stühlen – immer einer weniger als gebraucht würde. Stoppt die Musik, setzen sich alle. Wer keinen Stuhl erwischt, ist raus. Stelle Dir das Ganze nun mit ungefähr 100 Menschen vor. Und nur einem Stuhl. Herzlich willkommen bei Deiner ersten Wohnungsbesichtigung in Hamburg! Hier kommen fünf Wahrheiten & wie Du ihnen begegnest:

  1. Wohnungsbesichtigungen in Hamburg sind oft sehr gut besucht
    Du stehst im Erdgeschoss schon an, die Wohnung liegt aber im vierten Stock? Keine Seltenheit! Bring Dir Zeit mit, wenn Du eine Massenbesichtigung besuchst.
     

  2. Eine Wohnungsbesichtigung in Hamburg gewinnt, wer das Spiel am besten beherrscht
    Manche Menschen haben das Besichtigen einer Wohnung oder eines Hauses in Hamburg professionalisiert. Mit Bewerbungsmappe in der Hand kleben sie an den Maklern. Gelingt es Dir, die Besichtigungsprofis auszustechen? Wenn nein: Überlege Dir Dir eine andere Strategie, eine Wohnung zu finden. Über OWNR und das Immobilien-Leasing zum Beispiel!
     

  3. Wohnungsbesichtigungen in Hamburg richten sich nicht nach Deinem Terminkalender
    Manche Makler und Maklerinnen sieben schon mit dem Termin aus – und setzen die Wohnungsbesichtigung auf einen Dienstagnachmittag, 15:30 Uhr. Zum Glück gibt es auch Besichtigungen am Wochenende!

  4. Bei Wohnungsbesichtigungen suchst Du Infos am besten auf eigene Faust
    Bei einer klassischen Besichtigung in Hamburg sind die Makler meist sehr eingespannt.  Schau Dich deshalb auf eigene Faust um und hake innerlich Deine Kriterien ab. Wenn sich die Möglichkeit bietet: Sprich mit den Vormietern oder Nachbarn und schlendere nach der Besichtigung durch die Nachbarschaft.

  5. Eine Wohnungsbesichtigung in Hamburg fördert Überraschungen zutage!
    Oft sorgen Küche und Bad für echte Überraschungen bei einer Wohnungsbesichtigung! Fakt ist: Laut Mietrecht stehen Dir in Hamburg eine Spüle und ein funktionierender Herd in der Küche zu. Das Badezimmer braucht eine Toilette, eine Dusche oder Badewanne und ein Waschbecken. Ob das in 70er-Jahre-Rosa gefliest ist oder der Herd aus dem letzten Jahrtausend stammt, spielt keine Rolle. Irgendeiner nimmt die Wohnung trotzdem! Wenn Dir Bad und Küche wichtig sind, schau doch mal in der OWNR-Suche vorbei: Hier findest Du nicht nur Dein Traumzuhause, sondern wir bauen auch noch eine neuwertige Küche ein und renovieren das Badezimmer!