Poppenbüttel: Das Schmuckstück im Norden Hamburgs solltest Du auf dem Radar haben!

Poppenbüttel ist einer von Hamburgs Rand-Stadtteilen und im Norden der Stadt gelegen. Knapp 23.000 Menschen leben in dem Stadtteil, der von Hummelsbüttel, Wellingsbüttel, Sasel und Mellingstedt sowie dem Schleswig-Holsteinischen Norderstedt gesäumt wird. Mit seinem vielen Grün entlang der Oberalster sowie seinem ganz eigenen Charme erobert das Viertel gerade die Herzen vieler neu Zugezogener. Wir verraten Dir Fakten über Poppenbüttel – und warum Du den Stadtteil lieben wirst!  

Zahlen und Fakten über Poppenbüttel

Du überlegst, nach Poppenbüttel zu ziehen? Hier ein paar Zahlen und Fakten für Dich!

  1. Wie Bergedorf gehört Poppenbüttel erst seit 1937 zu Hamburg. Der Name geht wahrscheinlich auf einen Geistlichen mit Namen Poppo zurück, der hier im Mittelalter heimisch war.

  2. Wer Poppenbüttel hört, denkt oft an das Alstertal-Einkaufszentrum (AEZ). Wir wollen Dir lieber den nördlichen Teil des Alsterwanderwegs – ein Abschnitte des Jakobswegs –  ans Herz legen: Schlägst Du ab Ohlsdorf die Route gen Norden ein, wanderst Du durch eine wilde, waldige Flusslandschaft mit reichlich Grün. Endpunkt: die Poppenbüttler Schleuse.

  3. In Poppenbüttel findest Du Hamburgs einzige Burg, die Burg Henneberg – auch Alsterschlösschen genannt. Das Gebäude ist ein Nachbau des Originals, das in Thüringen steht und thront seit der Fertigstellung in 1887 über der Alster.  

  4. Poppenbüttel gehört laut dem Statistischen Amt Hamburg und Schleswig-Holstein zu den wohlhabenden Stadtteilen Hamburgs. Das Durchschnittseinkommen liegt bei über 52.000 Euro pro Jahr, die Arbeitslosenquote bei um die 2,5 Prozent. Zum Vergleich: Der Durchschnittshamburger verdient 39.000 Euro im Jahr, 5,5 Prozent der in der Stadt lebenden Menschen sind arbeitslos gemeldet.

  5. Noch mehr Zahlen gefällig? Jeder Dritte ist über 60 Jahre alt. Aber: In jedem fünften Haushalt wohnen Kinder. Poppenbüttel ist also jünger, als Du denkst.

Leben und Wohnen in Poppenbüttel

Was Dir schnell auffallen wird: In Poppenbüttel wohnen heißt, im Grünen zu wohnen! Solltest Du eine kleine Familie haben oder eine starten wollen, bist Du in dem familienfreundlichen Stadtteil goldrichtig!

Gehst Du gern joggen, wandern oder paddeln? Verbringst Du Deine Freizeit oft draußen? Dann bist Du in Poppenbüttel goldrichtig! Hier bekommst Du Kleinstadtfeeling  – mit Großstadtanbindung. Mit der S1 und der S11 bist Du in 27 Minuten am Hauptbahnhof.

So weit musst Du aber nicht immer gleich fahren. Im AEZ, von Einheimischen liebevoll das “Ätz” genannt, findest Du quasi alles, was Du brauchst. Auf andere Poppenbüttler triffst Du beim Schlendern um die Schleuse oder den Kupferteich. Auch Jugendliche hängen hier mit Vorliebe ab – oder sie tummeln sich vor der Shell-Tankstelle an der Harksheider Straße. Typisch Kleinstadt eben!

Ein großer Vorteil hat das Wohnen in Poppenbüttel gegenüber anderen Stadtteilen im Hamburger Norden: Vom Flughafen bekommst Du nicht allzu viel mit – die Schneisen führen woanders entlang!

So findest Du eine Wohnung oder ein Haus in Poppenbüttel

Eine Wohnung mieten oder doch gleich ein Haus kaufen in Poppenbüttel? Im Alstertal kannst Du Dir beinahe jede Art von Wohntraum erfüllen. Die Preise sind stolz – aber im Vergleich mit  Blankenese & Co. noch immer bezahlbar!

Der Zeitpunkt, nach Poppenbüttel zu ziehen, könnte nicht besser sein: Der Immobilienatlas der LBS bescheinigt dem Stadtteil eine Preissteigerung um 25 Prozent über den Zeitraum von fünf Jahren. Interessiert?! Stöbere gern einmal durch unsere OWNR-Suche. Hier findest Du von einer schnuckeligen Einzimmerwohnung bis zur großzügigen Villa so ziemlich alles – und das in Alsternähe!